Auslöser für Schmerzen:

Die Auslöser für Rückenschmerzen sind unterteilt einmal in den vorderen Bereich der Wirbelsäule (Bandscheibe, Wirbelkörper usw.) sowie in den hinteren Bereich Wirbelsäule (knöcherne Veränderungen durch Facettenarthrose, Stenose, Instabillität usw.). Am häufigsten kommt es zu den degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule (ca. 80%) die auf dieser Seite mit Ihrer Vielzahl von Therapiemöglichkeiten vorwiegend besprochen werden. Selbstverständlich werden in unserem Wirbelsäuleninstitut auch Krankheiten wie Reuma, Traumen, entzündliche Erkrankungen sowie Tumore behandelt.

Schmerzauslöser

a.) die Muskulatur (z. B. durch Überlastung oder Verspannung)
b.) die Bandscheibe
c.) Wirbelgelenke
d.) Hauptnerv und Nervenäste

Wirbelsäulenbedingte Schmerzursachen:

Degenerative Veränderungen:

* Bandscheiben-Veränderungen
* ligamentäre Insuffizienz (= Funktionsstörungen von Haltebändern)
* knöcherne Veränderungen
* Störung der gelenkigen Wirbelverbindungen

Missbildungen:

* Wachstumstörungen (z.B. Skoliose)
* Angeborene Missbildungen

Generalisierte Skeletterkrankungen:

* Osteoporose
* Osteomalazie (=Knochenerweichung)

Entzündliche Erkrankungen:

* Infektionserkrankungen
* Rheumatischer Formenkreis

Tumore der Wirbelsäule:

* Metastasen
* Primärtumore

Traumen:

* Frakturen
* Schleudertrauma der Lendenwirbelsäule