Wie wird ein GLEITWIRBEL behandelt?

Bei der Diagnose "Gleitwirbel" werden im ProSpine Wirbelsäuleninstitut - abhängig von Nebenerkrankungen, 
Alter und Symptomen - unterschiedliche Therapiemöglichkeiten angeboten:


· liegt ein Gleitwirbel sowie eine Einengung des Spinalkanals vor, wobei sich der Gleitwirbel nicht wesentlich verschiebt, (dies kann aufgrund von Bewegungsaufnahmen nachgewiesen werden) wird nur die Einengung des Spinalkanals mikroskopisch beseitigt.


· Bei einem instabilen Gleitwirbel, verbunden mit einer Stenose, wird neben einer mikroskopischen Entlastung eine Bandfixierung (Ligament) durchgeführt – nur in ganz seltenen Fällen ist eine Fusionsoperation mit Schrauben und Stäben notwendig.


· Bei jüngeren Patienten mit einem Gleitwirbel ohne Stenose und mit einseitigem Nervenschmerz wird in den meisten Fällen eine endoskopische Entlastung durchgeführt.


· Bei jüngeren Patienten mit Gleitwirbel und lediglich Rückenschmerzen wird zunächst eine medizinische Kräftigungstherapie empfohlen.